Daniel malte das Siegerbild auf Landesebene Hessen

403 Bilder wurden im Rahmen des 49. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ bei der Raiffeisenbank HessenNord eG eingereicht.


„Musik bewegt“ lautete das Motto dieser Wettbewerbsrunde der Volks- und Raiffeisenbanken und forderte die Kinder der örtlichen Grundschulen auf, sich kreativ und künstlerisch mit dem Thema Musik auseinanderzusetzen. Ideen und Gedanken zum Wettbewerbsthema konnten in Bildern festgehalten werden. Wie sieht Musik eigentlich aus? Welche Farben haben Töne, welche Formen haben Melodien? Was verbindet ihr persönlich mit Musik und welche Rolle nimmt sie in eurem Leben ein? Diese und weitere Fragen hatten Platz in vielen kreativen Beiträgen. Jetzt stehen die Gewinnerinnen und Gewinner auf Ortsebene fest.


Die Juroren berieten im März 2019 in der Grebensteiner Zehntscheune in einem wahren Jury-Marathon über die Arbeiten, bis eine Einigung über die Preisträger von „jugend creativ“ 2019 auf Ortsebene feststand. Sechs der hier ausgezeichneten Arbeiten wurden an die Regionalebene und zur Entscheidung an die nächsthöheren Jurys weitergegeben - und zwei dieser Bilder konnten sogar hier einen Preis erzielen! Liam Ditzel aus Ahnatal gewann mit seinem Bild (Titel: Ich rocke das Kinderzimmer) den vierten Platz auf Landesebene Hessen. Noch etwas erfolgreicher war Daniel Kaiser aus Grebenstein - er belegte mit seinem Bild (Titel: Die Regenbogen-Kopfhörer) den ersten Platz in seiner Jahrgangsstufe (Altersgruppe I: 1.+2. Schuljahr) und siegte somit auf Landesebene Hessen!


Im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung, die am Dienstag, den 18.06.2019 im Dorfgemeinschaftshaus des Caldener Ortsteils Fürstenwald stattfand, überreichten Bankvorstand Martin Thöne und Matthias Waßmann von der Marketingabteilung der Raiffeisenbank HessenNord eG Bilder, Urkunden und Preise an die 27 auf Ortsebene erfolgreichen Kinder.
„Wir freuen uns sehr, dass sich wieder so viele Kinder und Jugendliche aus unserem Geschäftsgebiet am Jugendwettbewerb beteiligt haben. Mit ihren Bildern beweisen sie nicht nur Talent und Kreativität, sondern zeigen auch den Betrachtern ihrer Arbeiten, mit wie viel Witz und Ideenreichtum sie das Wettbewerbsthema Musik gestalterisch umgesetzt haben“, so Martin Thöne. „Die Förderung der Kreativität der Kinder und Jugendlichen in unserer Region ist uns ein großes Anliegen und entspringt auch dem genossenschaftlichen Fördergedanken.“


Mit ihren musikalischen Beiträgen beeindruckte das Klarinetten-Ensemble der Musikschule Wolfhager Land (Leitung: Virgenie Allegret-Klages) sowie der Kinderchor „Flotte Tönchen“ des Gesangverein Flotte Töne Fürstenwald e.V. (Leitung: Petra Wittmer) im Rahmenprogramm der Veranstaltung die mehr als einhundert anwesenden Gäste.


Der nächste, 50. Internationale Jugendwettbewerb, startet bereits am 01. Oktober 2019 und steht unter dem Motto „Glück“. Die Raiffeisenbank HessenNord eG freut sich über eine große Beteiligung aller Grundschulen aus ihrem Geschäftsgebiet und stellt diesen hierzu zeitgerecht wieder themengerechtes Unterrichtsmaterial, Teilnahmebroschüren und DIN A3 Zeichenblätter zur Verfügung.